Themen

Durch die SPD-Förderakademie für Neu- und Jungmitglieder im Enzkreis und Pforzheim sollen neue, aber auch bestehende unerfahrene Mitglieder über ein Mentorenprogramm in die Partei integriert und ihr Weg in die Politik geebnet werden.
Die Förderakademie hat sich die Unterstützung und Förderung der Ortsvereine im Enzkreis und in Pforzheim auf die Fahnen geschrieben.

Aus unseren Bestrebungen, haben sich Ziele entwickelt.

Unsere Ziele im Detail:

Unterstützen und Fördern von Mitgliedern

Aktuelle Projekte

Begleitung Landtagskandidat Michael Hofsäß

Michael Hofsäß

Liebe Genossinnen und Genossen,

Parteiarbeit: Das ist Miteinander, das ist Zusammenarbeit zwischen uns allen. Daher freut es mich, dass wir mit der Förderakademie als SPD-Mitglieder im Enzkreis und in Pforzheim ein Bindeglied und eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit schaffen. Ralf Lauer, Christoph Friedrich, Davis Riedel und weitere Mitglieder engagieren sich tatkräftig für die Organisation der Akademie und unterstützen auch schon im laufenden Landtagswahlkampf. Dafür bin ich schon jetzt mehr als dankbar. Doch es liegt jetzt an uns allen als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Region, die Akademie mit Leben zu füllen. Mir ist besonders wichtig, dass die Förderakademie bis zur Landtagswahl, vor allem aber darüber hinaus, für gemeinsame Projekte zur Befähigung von uns allen als Parteimitglieder und für die Kommunikation untereinander steht. Ich freue mich schon sehr darauf, dass wir gemeinsam erarbeiten, wie diese Projekte, Veranstaltungen, ein Mentoringprogramm und die Kommunikation untereinander aussehen kann. Lasst uns das gemeinsam anpacken!

Mit solidarischen Grüßen

Michael Hofsäß

Begleitung Landtagskandidatin Annkathrin Wulff

Annkathrin Wulff

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freundinnen und Freunde,

eines meiner Herzensanliegen wird Dank unserer Akademie nun in ganz Pforzheim und dem Enzkreis leidenschaftlich und fokussiert vorangetrieben: An Politik interessierte Menschen werden an die Hand genommen, bedarfsorientiert gefördert und zum Mitmachen und Gestalten motiviert.

Ich verstehe die Förderakademie als wichtiges Projekt, um jeder Stimme Gehör zu verschaffen und unsere gesellschaftliche Vielfalt zukünftig auch besser in unseren Parlamenten abzubilden. Daher möchte ich insbesondere Frauen und junge Menschen ermutigen, sich zu engagieren. Dafür bringe ich von Herzen gerne meine Kompetenzen als Stadträtin der Stadt Pforzheim und Trägerin des Helene-Weber-Preises, den mir das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2020 verliehen hat, mit in unser Konzept ein. Umgekehrt bin ich sehr dankbar dafür, dass mich viele Mitglieder des Bündnisses Enzkreis und Pforzheim als Landtagskandidatin im Wahlkampf tatkräftig unterstützen.

Das zeigt: Egal ob Jung oder Alt, Mann oder Frau, Juso oder längjähriges Parteimitglied: Die Förderakademie ist für alle uns ein Gewinn. Und wenn wir gewinnen, gewinnt auch die ganze Region, weil wir verlässliche, sozialdemokratische Politik machen, die immer das Wohl aller Menschen im Blick behält. Lasst uns daher gemeinsam neue Wege beschreiten, uns eng miteinander vernetzen und uns gegenseitig stärken – für uns, für Pforzheim und für den Enzkreis!

Mit besten Grüßen

Eure Annkathrin Wulff

Unterstützen und Fördern von Ortsvereinen

Aktuelle Projekte

Pilot Projekt „Roter Tisch“ im Ortsverein Illingen/Schützingen

Der „Rote Tisch“ ist eine Präsenzveranstaltung in der Gemeinde und in den Ortsteilen des Ortsvereins. Die Organisation und Durchführung der Veranstaltung sind einfach gehalten. Das notwendige Equipment, wie ein roter Pavillon sowie Stehtische und Stühle, wird durch die Förderakademie gestellt. Die individuellen Bedürfnisse des teilnehmenden Ortsvereines werden in Vorgesprächen geklärt und berücksichtigt. Bei der Veranstaltung kann der Ortsverein durch Mitglieder der Förderakademie vor Ort unterstützt werden.
Bei der Veranstaltungsreihe „Roter Tisch“ haben Bürgerinnen und Bürger die Chance, den SPD-Mitgliedern vor Ort ihre Themen, Fragen und Sorgen im direkten Gespräch mitzuteilen, so dass wir die Möglichkeit haben, offene Fragen zu beantworten und Veränderungen bei den jeweiligen Verantwortlichen in der Gemeinde anzuregen. Ein regelmäßig wiederkehrender „Roter Tisch“ in der Gemeinde/Stadt kann die Wahrnehmung des Ortsvereins verbessern, dessen Tun in die Öffentlichkeit tragen und die Akzeptanz erhöhen. Zudem bietet das Format dem jeweiligen Ortsverein eine Möglichkeit zur Mitgliedergewinnung. Wichtig ist ein rechtzeitiges Bewerben der Aktion.

Pilot Projekt „Jusos für Jusos“ im Ortsverein Illingen/Schützingen

„Jusos für Jusos“ wird als Parallelprojekt zum „Roten Tisch“ an den angesetzten Terminen realisiert und hat die Aufgabe, junge Menschen auf Politik im Allgemeinen und die SPD im Speziellen aufmerksam zu machen. Auch hier stellt die Förderakademie das Equipment und organisiert gemeinsam mit den Jusos Enzkreis den Ablauf und die Besetzung des Standes in Rücksprache mit dem jeweiligen Ortsverein.
Ziel ist es, durch die Präsenz von jungen politisch aktiven Jusos-Mitgliedern im Ort zu zeigen, dass Politik auch für junge Menschen attraktiv sein kann – und dass man gemeinsam etwas bewegen kann, wenn man sich engagiert. So sollen mittelfristig mehr junge Menschen den Weg in die Ortsvereine finden und sich politisch engagieren.

Wahlkampfbegleitung

Aktuelle Projekte

Einrichtung eines Wahlkampf-Web-Studios

Zur Unterstützung unseres Kandidaten für den Landtagswahlkampf ,Michael Hofsäß, realisiert die Förderakademie aktuell die Planung, die Einrichtung und den Betrieb eines Webstudio zur Übertragung von Online-Wahlkampfveranstaltungen. Durch unser Webstudio können verschiedene Themenbeiträge online und coronakonform übertragen werden. Damit können wie nahezu alle Generationen ansprechen.

Begleitung der Wahlkampfveranstaltungen

Die Akademie unterstützt den Landtagskandidaten Kandidaten Michael Hofsäß aktiv bei der Terminierung sowie bei der Planung und Realisierung seiner Themenveranstaltungen . Hierzu werden zu den jeweiligen vorgegeben Themen des Wahlkampfteams Experten, Paten und Mentoren auf Kreis-, Landes- und Bundesebene vonseiten des Netzwerks der Akademie aus angesprochen und Termine vereinbart. Mitglieder der Förderakademie helfen bei der Planung der Veranstaltungen und betreuen diese vor Ort.

Verknüpfen und Strukturen stärken

Aktuelle Projekte

  • Aufbau eines Netzwerks von Begleitern und Paten für das Mentorenprogramm auf Kreis-, Landes- und Bundesebene

    Unser Netzwerk soll aus Genossinnen und Genossen aus allen Ebenen der Partei bestehen sowie aus unterstützenden Firmen und Einzelpersonen aus verschiedenen Fachbereichen, die als Dozenten und Wissensgeber bei Veranstaltungen und als Mentoren und Paten zur Unterstützung für alle Beteiligten angesprochen werden können.

  • Aufbau des Kontakts zu interessierten Ortsvereinen und Mitgliedern, welche an einer Unterstützung und Förderung durch die Akademie interessiert sind

  • Aufbau eines Fördernetzwerks

    Die Paten und Mentoren arbeiten ehrenamtlich. Anfallende Kosten für Projekte oder Veranstaltungen sollen durch Förderer getragen werden. Hierzu wird ein Netzwerk an interessierten Firmen und Institutionen aufgebaut, denen wir unsere Projekte vorstellen werden, um möglichst viele Förderer zu gewinnen, damit wir entstehende Kosten gedeckelt bekommen.